Altenpflegeheim „St. Gertrud“ Leipzig-Engelsdorf

Das leisten wir für unsere Bewohner


Heimbeirat und Hausleitung
beraten regelmäßig über die
Entwicklung der Einrichtung

Leben im Heim

In unserer Einrichtung wohnen pflegebedürftige Menschen in erster Linie, um hier ihren Lebensabend zu verbringen. Dabei empfangen sie alle Hilfe, die sie brauchen. Wir haben konzeptionell alles darauf ausgerichtet, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei uns professionell und individuell umfassend versorgt werden und sich bei uns wohl fühlen.

Pflege

Unsere Bewohner bekommen die für sie jeweils notwendige aktivierende und individuell abgestimmte Pflege. Unsere Mitarbeiter stehen dabei unseren Bewohnern professionell mit Liebe zu Ihrem Beruf Tag und Nacht partnerschaftlich zur Seite.

Sozialer Dienst und Zusätzliche Alltagsbetreuung

Der Soziale Dienst bietet Ihnen täglich zahlreiche Beschäftigungsangebote, wie z.B. Tanzen im Sitzen oder Gymnastikrunden usw.
Im Rahmen der Betreuung nach §43bSGBXI erhalten die Bewohnerinnen und Bewohner über die Angebote des Sozialen Dienstes hinaus weitere Beschäftigungsangebote, wie z.B. Gedächtnistraining oder Zeitungsschau.

Küche

Unsere hauseigene Küche bietet abwechslungsreiche Mahlzeiten und dabei verschiedene Kostformen, wie Schonkost oder Diabeteskost an. Wir bieten über den Tag verteilt mindestens fünf Mahlzeiten an. Auch für Ihre privaten Feiern bieten wir Leistungen an.

Wäsche

Die Wäsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner wird komplett von unserer internen und der externen Wäscherei übernommen.

Reinigung

Der persönliche Wohnraum wird regelmäßig sauber gehalten, die Bewohner müssen sich um nichts selbst kümmern.

Hilfen der Haustechnik

Unser Hausmeister ist für die Bewohner da, um z. B. Hilfestellungen beim Einrichten der Zimmer zu geben.

Verwaltung

Unsere Verwaltung ist für die Bewohner Ansprechpartner in verschiedensten Anliegen und gibt auch Ihren Betreuern oder Angehörigen gern Hilfestellung z. B. bei Anträgen.

Externe Dienstleistungsangebote

Bei uns im Haus können Sie den Frisör oder die Fußpflege besuchen. Auch andere Service- Dienste, wie Kosmetik organisieren wir gern für Sie.
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logotherapeuten besuchen Sie bei Bedarf in Ihrem Wohnraum.
Ihren Hausarzt können Sie selbstverständlich bei uns behalten und müssen sich um die Medikamentenversorgung nicht selbst kümmern. Zahlreiche Allgemein- und Fachärzte können wir Ihnen vermitteln.

Zur einer sehr guten Zahngesundheitlichen Betreuung haben wir im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung zusätzlich einen Kooperationsvertrag mit einer Fachärztin geschlossen.

Uns unterstützen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Ihnen gern bei Bedarf, z. B. beim Spazieren gehen, Ihre Begleitung anbieten.

Cafeteria

Unsere Cafeteria lädt Sie zum gemütlichen Verweilen ein.

Holen Sie sich einen persönlichen Eindruck von unserem Hause.

Um eine Entscheidung für den richtigen Heimplatz für Ihre Angehörigen oder auch sich selbst treffen zu können, laden wir Sie ein, sich unsere Einrichtung vor Ort ausführlich anzuschauen und sich in Ruhe alles erklären zu lassen.
Machen Sie sich ein persönliches Bild von unserer Atmosphäre, allen Gegebenheiten und unseren umfassenden Leistungen. Gern können Sie dazu auch über dieses Kontaktformular einen Termin mit uns vereinbaren. Sie können uns auch wochentags diesbezüglich von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr telefonisch erreichen.

 

Wer beteiligt sich an den Kosten?

Altenpflegeheime sind teuer - so ist die allgemeine Meinung.

Wir widersprechen dieser pauschalen Denkweise.
Altenpflege muss der Qualität angemessen vergütet werden. Ein gutes Hotel ist auch teuer, aber dort führt keiner professionelle Pflegeleistungen durch.

Für uns Caritas-Altenpflegeheime gilt:

Niemand muss des Geldes wegen auf Pflege verzichten.
Das ist wichtig für diejenigen, die nur über wenig Geld verfügen.

Wir sind als Caritas-Altenpflegeheim eine gemeinnützige Einrichtung.

Die Kosten für die Leistungen setzen sich folgendermaßen zusammen:

Pflegekosten:

In diesen sind alle notwendigen Personal- und Sachkosten zur Pflege beinhaltet.

Unterkunft und Verpflegung:

Dieser Punkt beinhaltet das Wohnen in den Zimmern, Wäscheversorgung usw. und auch das komplette Verpflegungsangebot.

Investitionskosten:

Hierin sind die Instandhaltungen und Investitionen der Einrichtung beinhaltet.

Ausbildungsumlage:

Sehr gute Pflege erfordert eine ausreichende Anzahl von qualifizierten Pflegefachkräften. Wir sind eine Ausbildungseinrichtung.

An den Kosten beteiligen sich in unterschiedlichen Anteilen die Pflegeversicherung und Sie als Bewohnerin oder Bewohner des Pflegeheimes selbst. Sollte dies nicht ausreichen, beteiligt sich das Sozialamt.

Bei uns gibt es keine versteckten zusätzlichen Kosten.

Zu den Heimkosten ab 01.01.2017 in den Pflegegraden 2 bis 5 können Sie uns jederzeit gern kontaktieren.

Wir beraten Sie gern zu unseren umfassenden Leistungen und den Anteilen der Pflegekasse und dem Eigenanteil.